Elektronische Rechnung in Polen

Polnische Flagge Elektronische Rechnung (E-INVOICING) in Polen

Die elektronische Rechnung wird zum Standard in Polen. Am 17. Juni dieses Jahres hat sich der Rat der Europäischen Union darauf geeinigt, dass die elektronische Rechnungsstellung in Polen ab dem 1. Januar 2024 verpflichtend sein wird.

Ursprünglich hatte Polen sogar angekündigt, dass ab 1. Januar 2023 alle e-Rechnungen verpflichtend zur Genehmigung über das nationale elektronische Rechnungsstellungssystem „KSeF“ ausgestellt und empfangen werden müssen. Dies wurde nun verschoben.

Anfang 2024 wird die Elektronische Rechnung also auch im B2B-Bereich Pflicht!!

Offizielle Informationen finden sie hier

Welche Bestimmungen gelten nun und wie kann ich diese einhalten?

Zukünftige Transaktionen in Polen setzen aufgrund der geplanten Änderungen eine neue Lösung für e-Rechnungen voraus, die zukunftssicher ist. Deshalb benötigen Unternehmen ebenso flexible, zukunftssichere Lösungen, die sich an die wachsende Zahl von Ländern, die eine Gesetzgebung zur e-Rechnung einführen, anpassen können.

Ebenso wie beim standardmäßigen elektronischen Datenaustausch (EDI) ist es prinzipiell, möglich, dass das eigene Team die elektronische Rechnungsstellung gemäß den polnischen Vorschriften abwickeln – das kann sich jedoch als schwierig herausstellen. So muss die interne EDI-Abteilung Verbindungen für die e-Rechnung nicht nur einrichten, sondern auch laufend überwachen, um sicherzustellen das alles Fehlerfrei läuft. Auch die erforderlichen  technischen Voraussetzungen müssen gegeben sein was sehr aufwendig sein kann, da sich die Anforderungen an die Schnittstellen und verwendeten Formate häufig verändern können, wie es z.B. in Italien der Fall war. Des Weiteren müssen sich auch die notwendigen Lizenzen/Zertifizierungen beschafft werden, wie bspw. die Zertifizierung zum Peppol Access Point Provider. Dies kann allerdings unwirtschaftlich sein und die Komplexität der eigenen IT-Infrastruktur erhöhen. Außerdem wird die interne Abwicklung der elektronischen Rechnungsstellung zunehmend schwieriger, wenn die Firma eine Vielzahl an Rechnungen austauscht, viele Geschäftspartner hat oder auch international tätig ist. Wenn die elektronische Rechnungserstellung effektiv und effizient in Ihren Geschäftsbetrieb implementiert werden soll muss der Prozess von jemandem geleitet werden der genau weiß was erforderlich ist. Für die meisten Betriebe ist es daher die einfachste, zukunftssicherste und letztlich kosteneffizienteste Lösung, den Service eines erfahrenen Dienstleisters wie BESITEC in Anspruch zu nehmen.

Wenn Sie vor der Herausforderung stehen die elektronische Rechnung zu Implementieren oder Geschäftspartner in Polen haben sprechen sie uns an wir beraten sie gerne in einem kostenlosen Gespräch!

Zögern Sie nicht sprechen sie uns an!

Kontakt: Jannik Stamm, Head of EDI
Telefon: +49 40 359641 259
Email: jstamm@besitec.com

Weitere News

Peppol eDelivery Netzwerk

Peppol – mehr als Rechnungen

Termin vereinbaren Peppol eDelivery Network Peppol nutzt das eDelivery Network, um verschiedene eProcurement-Systeme zu verbinden, indem gemeinsame Geschäftsprozesse und technische Standards etabliert werden. Dies bietet

Weiterlesen
Peppol

Peppol – die Vorteile des Netzwerks

Termin vereinbaren Peppol ermöglicht den vollständig automatisierten elektronischen Dokumentenaustausch. Das bedeutet: alle Teilnehmer können medienbruchfrei Dokumente aus verschiedenen verarbeitenden Systemen ex- und importieren. Dabei ist

Weiterlesen
Polnische Flagge Elektronische Rechnung (E-INVOICING) in Polen

Elektronische Rechnung in Polen

Die elektronische Rechnung wird zum Standard in Polen. Am 17. Juni dieses Jahres hat sich der Rat der Europäischen Union darauf geeinigt, dass die elektronische Rechnungsstellung in Polen ab dem 1. Januar 2024 verpflichtend sein wird.

Weiterlesen
BESITEC EDI Dienstleister Peppol Access Point Provider
Menü

Copyright 2022 Bertling EDI Service & IT GmbH | All Rights Reserved